Was ist besser, Daune oder Faser? Die Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, sondern es kommt auf die Ansprüche jedes Einzelnen an. Grundsätzlich verfügen Daunendecken über eine bessere Wärmehaltung, nehmen Feuchtigkeit besser auf und sind in der Regel leichter als Faserdecken. Für alle, die leicht frieren oder extrem Schwitzen sind Daunendecken also die bessere Wahl.

Faserdecken können hingegen bei der Pflegeleichtigkeit und natürlich beim Preis punkten. Sie lassen sich einfach zuhause in der Waschmaschine waschen und an der Luft trocknen. Auch Daunendecken können heutzutage problemlos in der Maschine gewaschen werden, sind aber meist voluminöser als Faserdecken und müssen im Wäschetrockner getrocknet werden.

Wer Wert auf natürliche Inhaltsstoffe legt muss nicht unbedingt auf Daunendecken zurückgreifen. Hier bieten sich auch Faserdecken mit biologischen Füllungen wie Schafswolle und Bio-Fasern an.

Brauchen Sie Hilfe? Dann lassen Sie sich von unseren Fachverkäuferinnen beraten. 06621-7991313*

Nach oben